Mit dem Märchenonkel im Ring

Keine Serie der 90er ohne Faustkämpfe auf Leben und Tod! Da die Macher dieses Podcasts erst kürzlich für einen anderen Podcast die Kampfsportfolge auf einer Raumstation besprechen (mussten) lag die Latte extrem niedrig. Denn drüben im Orbit von Epsilon 3 wurde uns grottige Grütze gredenzt. Wir sind also mit seeeehr gemischten Gefühlen in diesen Ring hier gestiegen. Und auch nicht ohne Verstärkung. Denn der Märchenonkel (hört HIER seinen Podcast!) hatte erst kürzlich den guten Gregor zu Gast, um mit ihm über Angel zu reden. Und da lag die Gegeneinladung nahe. Und merkwürdigerweise wollte er unbedingt diese Folge mit uns besprechen.

Um was gehts eigentlich? Nun: Angel wird in eine Falle gelockt und in Fesseln gelegt. Fortan soll er gegen andere Dämonen kämpfen, um gelangweilte Anwälte und andere Unmenschen zu unterhalten. Nachdem er erfolglos die Moralkäule geschwungen hat, läßt er dann doch die Fäuste sprechen. Aber kurz vor knapp wird er von Cordie und Doyle befreit und alle Dämonen in die Freiheit entlassen. Oh. Und wir lernen eine Anwältin kennen, von der wir bestimmt niiiiee wieder hören.

Die Handlung an sich ist eher uninspiriert und aus diversen Vorlagen geklaut, aber die Umsetzung weiß zu gefallen. Auch optisch. Die Darsteller spielen sich (achtung Wortspiel!) die Seele aus dem Leib und die Kämpfe sind erstaunlich gut inszeniert. Und die Masken der Co-Dämonen sind einfach toll. Ganz zu schweigen von Dialogen zwischen Wes und Cordie, denen man einfach den Stempel “Kult” aufdrücken möchte. Für den Tanz der Freude reicht es zwar nicht ganz, aber wir wippen schon ordentlich mit dem Tanzbein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.