Die Qual der Wahl bei der Fahrstuhlwahl

Die Serie der guten Folgen reißt nicht ab. Und das, obwohl wiedermal Darla auftaucht. Im Gegensatz zu Sascha. Der Concierge dieses Hotels und Podcasts hat nämlich Feuerwehrausbildung (und die ausschließlich mündliche Verabredung zum Aufnahmetermin schlichtweg vergessen). Zum Glück steht ein Gast an der Rezeption: Der gute Tim redet nicht nur gerne im grauen Rat über Babylon 5, sondern auch über Farscape und hat die Film- und Serienrepublik ausgerufen.

Sie kennen das: Die interne Revision hat sich bei Wolfram&Hart angekündigt. Nur geht die in dieser Anwaltskanzlei buchstäblich über Leichen. Kein Wunder, dass alle Angestellten nervös werden, in der Karaokebar ihre Zukunft wissen wollen und Ziegen opfern. Aber auch Angel will die Gelegenheit nutzen und dem Obermufti buchstäblich an die Gurgel. Den passenden Hanschuh gibts beim gealterten Wigald Boning. Nach einen kleinen Scharmützel mit Darla (*gäähn*) gehts nicht auf den Highway to hell, sondern in den Fahrstuhl in die Hölle. Mit holländischem Liftboy. Um am Ende zu erfahren, dass die Hölle buchstäblich auf Erden ist. Was man in im Jahr 2021 mit einem einfachen Blick aus dem Fenster (oder auf Facebook) durchaus unterschreiben kann. Angel nimmt die Erkenntnis so mit, dass er den Hilferuf der inzwischen gefeuerten Kate ignoriert und mit Darla in der Kiste landet. Wo er *hüstel* den kleinen Tod stirbt.

Wesley und die Gang haben inzwischen Probleme mit dem dritten Auge. Oder besser: mit der Kundschaft mit dem dritten Auge. Denn die will nicht zahlen. Und das wird noch Folgen haben. Und damit ist nicht die Trennung von Wes und äh..Virginia gemeint.

Da der Shownotschreiber nicht dabei war, kann er nur raten, wie die beiden anwesenden Herren die Folge gefunden haben. Vermutlich gut. Was eine Threema-Nachricht (benutzt gefälligst diesen Messenger!) von Gregor bestätigte. Die beiden Herren tanzen

Den Tanz der Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.